Fernwartungsmodul herunterladen

Zarafa-Einführung auf Nic.Nac.Project

Nic.Nac.Project - Zarafa

Auf dem nicht-kommerziellen Schwester-Projekt "Nic.Nac.Project" (alias freeshell.de) wurde soeben Zarafa als Groupwarelösung integriert. Dieses Projekt dient unter anderem als Technologie-Test-Plattform an der mittlerweile ca. 2000 Anwender aus der ganzen Welt mitwirken. Primär handelt es sich um einen Server in einem Frankfurter Rechenzentrum, der unter Debian Linux 6 (64 Bit) läuft. Der Zugang ist kostenfrei und bringt hauptsächlich SSH-Zugang zum System sowie Mail-, Web- und Datenbankdienste mit sich.

Technisch interessant macht diese Installation im speziellen die weltweite Verteilung der Anwender über alle Zeitzonen des Globus hinweg, die Benutzung des Zarafa-Unix-Backends zur Benutzerpflege (direkte Kopplung an die /etc/passwd) sowie die hohe Benutzerzahl von ca. 2000 Accounts.

Zu den aktivierten Diensten gehören:
- Webaccess (Spezialität: Unter anderem auch auf NGINX-Webserver Basis - anstatt Apache)
- Webapp
- ActiveSync (Z-Push)
- iCAL Gateway
(- IMAP aktuell nur von innen erreichbar)

Benutzer die schon lange dabei sind, und Maildienste bereits auf dem System nutzen, können unkompliziert, mittels vorbereitetem Script migrieren. Denn es handelt sich um ein Szenario in dem sanft migriert werden kann, aber grundsätzlich nicht muss.

Sollten Sie darüber hinaus kommerzielles Interesse für Ihren eigenen Anwendungsfall haben, melden Sie sich jederzeit. Auch für Sie finden wir einen passenden Migrationspfad!

Weiterführende Links:
- zum Projekt: http://freeshell.de
- zu Zarafa: http://zarafa.com