Fernwartungsmodul herunterladen

"smartctl" und "smartmontools" korrekt eingesetzt

Kommandozeile

An dieser Stelle möchten wir ein paar nützliche Hinweise für physische Linux-Hosts geben, bei denen entweder ein Hardware-RAID-Controller oder ein Software-RAID eingesetzt wird. Zuerst zu den Systemen mit Software-RAID, also einem MD-Device. Nach der grundsätzlichen Einrichtung und der Installation des Betriebssystems ist es anzuraten sowohl die einzelnen HDDs mittels "smartmontools", als auch den RAID-Verbund selber mit "mdadm" zu überwachen. Hier ist der exemplarische Ablauf am Beispiel eines Debian GNU/Linux:
# apt-get install smartmontools # apt-get install mdadm (vermutlich schon installiert)
Abhängig davon was aktuell in der /etc/mdadm/mdadm.conf steht, am besten mit mkconf kurz eine Neue generieren:
# /usr/share/mdadm/mkconf
Bitte nicht vergessen, am Ende der Datei Ihre "service" E-Mail Adresse einzutragen.
Schematisch: MAILADDR you@domain.tld
Nun bitte den mdadm restarten # service mdadm restart und unbedingt mit folgendem Befehl eine Testnachricht(!) absetzen.
Damit stellen Sie sicher das das System Sie auch benachrichtigen könnte.
# mdadm --monitor --scan -test -oneshot
Nun zu den "smartmontools" bzw. dem Dienst "smartd", der die S.M.A.R.T. Werte der HDDs (oder SSDs) ausliest.
# vi /etc/default/smartmontools
Bitte diese Zeile einfügen bzw. aktivieren
start_smartd=yes
und die anderen Werte belassen wie sie sind.
Nun zur Detailkonfiguration des Daemons selber
# vi /etc/smartd.conf
Bitte kommentieren Sie die oberste(n) Zeile(n) aus die aktuell aktiviert sind und fügen Sie eine sinngemäß passende weiter unten für all Ihre zu Grunde liegenden physischen HDDs ein
/dev/sda -a -o off -S on -s (S/../.././02|L/../../6/03) -I 194 -m you@doman.tld
/dev/sdb -a -o off -S on -s (S/../.././02|L/../../6/03) -I 194 -m you@domain.tld
(/dev/sda, sdb etc. sind Ihre Geräte sowie you@domain.tld Ihre "service" E-Mail Adresse für Alarme)
Dienst neu starten.
# service smartmontools restart
Auch hier bitte unbedingt eine erste Test-E-Mail über diesen Weg verschicken
# echo “/dev/sda -m you@domain.tld -M test” > /etc/smartd.conf.test
# smartd -c /etc/smartd.conf.test

Nun final noch einmal den Dienst neu starten (Im Moment lief er noch mit der "test"-Konfiguration)
# service smartmontools restart
Fertig. Im nächten Blog-Beitrag wird es um den Einsatz von "smartctl" am RAID-Controller "vorbei" gehen, dies ist bei uns z.B. bei 3Ware-Controllern im Einsatz.