Fernwartungsmodul herunterladen

Verkleinern einer VMDK

Wichtig!

Diese Aktion niemals ohne Backup ausführen
Wenn Daten von VMs entfernt werden hat man oft noch große Platten ohne Inhalt übrig welche viel Speicher auf dem Datastore kosten.
Da man Platten nicht Out-of-the-Box verkleinern kann und alle Anleitungen im Internet genug Platz benötigen um die VMDK klonen zu können haben wir einen Weg gesucht wie man Diese verkleinern kann auch wenn eigentlich kein Platz zum klonen vorhanden ist.

1.) Partition mit Easeus oder anderem Partitionstool verkleinern.
(Verkleinern mit diskpart geht oft nicht da keinen Blöcke verschoben werden)

2.) Neue Partition im freien Bereich anlegen.

3.) Neue Partition mit sdelete /z mit Zero überschreiben.

4.) Partition löschen.

5.) VM herunterfahren.

6.) vmkfstools -k /vmfs/volume/datasore1/lala/lala.vmdk ausführen.

7.) Mit du -sh /vmfs/volume/datasore1/lala/lala-flat.vmdk prüfen ob die VMDK nun nur noch so groß ist, wie der belegte Speicher.

8.) VMDK mit vi bearbeiten und folgenden Eintrag auf die neue Größe setzen.

Der Wert errechnet sich wie folgt: 40GB = 40 * 1024 * 1024 * 1024 / 512 = 83886080. In dem Beispiel hätte die VMDK nachher noch 40 GB.

ACHTUNG: Lasst ein wenig Puffer, sprich wenn Ihr unter Windows 40 GB braucht, vergebt an der Stelle lieber 50GB, wenn Ihr zuwenig angebt sind die Daten unwiderruflich verloren!

VMD Descriptor File

9.) VM aus Bestandsliste entfernen.

10.) VM in Bestandsliste hinzufügen.

11.) VM einschalten.

12.) Partition auf freien Platz vergößern.